Abstammungsanalyse – Vaterschaftstest Wien

Im folgenden werden die unten aufgeführten Punkte näher aufgeführt:

  • Was ist DNA?
  • Wie funktioniert ein DNA-Test?
  • Wie sicher ist der Vaterschaftstest?
  • Was benötigen wir für einen Vaterschaftstest?
  • Befundmitteilung
  • Wieviel kostet ein Vaterschaftstest?
  • Wer sind wir?
  • Wie kann ein Vaterschaftstest veranlasst werden?
  • Bestellung

Für eine Terminvereinbarung, für weitere Informationen, für die Anforderung von Probenentnahmematerial oder für die Zusendung eines Anforderungsscheines setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung (Tel: 01 958 0164, martin@gencik.com)

Was ist DNA?

DNA, oder das Erbgut, trägt die gesamte genetische Information für die Entstehung und die Existenz jedes einzelnen Menschen.

Die DNA ist ein langer Faden, welcher in jeder Zelle des menschlichen Körpers (Blut, Haare, Speichel, Haut usw.) im Zellkern aufgewickelt in die sog. Chromosomen zu finden ist.

Jede menschliche Zelle besitzt 23 Chromosomen Paare, insgesamt also 46 Chromosomen, die jeweils zur Hälfte von der Mutter (von der Eizelle), zu anderen Hälfte vom Vater (vom Spermium) stammen.

Wie funktioniert ein DNA-Test?

Bestimmte Bereiche des Erbgutes unterscheiden sich zwischen Menschen, diese Bereiche besitzen oftmals mehrere Varianten. Es handelt sich um sog. Mikrosatelliten. Jeder Mensch besitzt zwei Kopien dieser DNA-Abschnitte, eine Kopie ist mütterlichen und die andere väterlichen Ursprungs. Die Analyse mehrerer solcher Mikrosatelliten produziert einen sog. DNA-Profil („genetischer Fingerabdruck“), durch welchen sich so gut wie jeder Mensch von jedem anderen unterscheiden lässt. Bei jedem Mikrosatelliten eines Kindes muss eine Kopie mit den des Vaters übereinstimmen. Trifft dies nicht zu, kann seine Vaterschaft ausgeschlossen werden.

Wie sicher ist der Vaterschaftstest?

Das verwendete Verfahren analysiert Mikrosatelliten an 16 verschiedene Stellen des menschlichen Erbgutes. Sofern die Vaterschaft nicht ausgeschossen wird, kann die „Wahrscheinlichkeit der Vaterschaft“ durch eine statistische Berechnung angegeben werden (sog. Likehood-Faktor). Diese ist im Normalfall wesentlich größer als 99,5%. Eine 100% Wahrscheinlichkeit kann nie erreicht werden, da die (extrem unwahrscheinliche) Möglichkeit von zwei in diesen 16 untersuchten Mikrosatelliten übereinstimmenden Personen gegeben bleibt. Stimmen 2 der 16 Marker nicht überein, wird in der Regel die Vaterschaft ausgeschlossen.

Was benötigen wir für einen Vaterschaftstest?

Wir benötigen Proben von der Mutter, dem möglichen Vater und dem Kind. Am besten geeignet sind entweder „Speichelproben“ (Mundschleimhautabstriche) oder Blut. Alternativ können ebenfalls Proben wie Kaugummi, Zahnbürste, benutzte Taschentücher und andere verwendet werden.

Befundmitteilung

Befunde können im Normalfall nach 4-6 Arbeitstagen mitgeteilt werden, bei dringenden Fällen kann die Analyse jedoch in 24 Stunden durchgeführt werden. Die Befundzusendung erfolgt entweder per e-mail, Fax, per Post oder eingeschrieben.

Wie viel kostet ein Abstammungsgutachten?

Ein Vaterschaftstest muss nur einmal durchgeführt werden, dafür mit umso mehr Sorgfalt.

Übersicht über unsere Preisgestaltung von Vaterschaftsanalysen:

Vaterschaftstest (Vater, Kind): 179€ (Aktion)
Vaterschaftstest (Vater, Kind, Mutter): 219€ (Aktion)
Mutterschaftstest (Vater, Kind): 179€ (Aktion)
Test männlicher Verwandtschaft (Y-Chromosom Test; 2 Pers.): 249€ (Aktion)
Test weiblicher Verwandtschaft (X-Chromosomen Test, 2 Pers.): 249€
je zusätzliche Person/Kind: 70€
Aufschlag bei anderem Probematerial als Speichel oder Blut: je 60€
Schwestern-Test (X-Chromosomen- und Autosomen-Test): 400€
Sachverständigengutachten (ao Univ.Prof. Mag. Dr. Erwin Petek) : 700€

.


Wer sind wir?
  • Die Vaterschaftsanalysen werden in den Räumen unserer humangenetischen Facharztpraxis von medizinischem Personal durchgeführt. Wir bieten unsere Tests auch auf der Interneteseite www.medgene.at an
  • Es wird kein Unterschied hinsichtlich der Qualitätsansprüche der Vaterschaftsgutachten und der genetischen Untersuchung auf Erbkrankheiten gemacht.
  • Wir führen Doppelbestimmungen bei Ausschlüssen durch.
  • Insbesondere ist die Verwechslungsgefahr der Proben dank unserer langjährigen Erfahrung in der DNA-Diagnostik minimal.
  • Ansonsten wird Vertraulichkeit und Diskretion analog zur ärztlichen Schweigepflicht gehandhabt.
Wie kann ein Vaterschaftstest veranlasst werden?

• Vor Beginn der Untersuchung bieten wir gerne eine kostenlose Beratung in den Räumen unserer humangenetischen Praxis in Wien an. Anschließend kann Probeentnahme erfolgen.

• In der Regel werden für Abstammungsanalysen und Vaterschaftstests „Speichelproben“ verwendet. Hierbei handelt es sich um Wangenschleimhaut-Abstriche, die problemlos von den zu testenden Personen selbst entnommen werden können. Gerne schicken wir Ihnen „Speicheltest“-Entnahme Sets auf dem Postweg in einem diskreten Briefumschlag zu.

• Andere Proben als Speichelproben können nach Rücksprache ebenfalls angenommen werden.

• Für die Durchführung der Analyse benötigen wir von Ihnen einen unterschriebenen Auftrag, den wir Ihnen mit den Entnahme-Sets zusenden werden.

• Dauer der Analyse sind in der Regel 5 Arbeitstage nach Erhalt der Proben. Wir führen die Verwandtschafts-/ Vaterschaftsanalysen mit der größtmöglichen Sorgfalt unter Verwendung von den neuesten wissenschaftlichen und statistischen Methoden und Techniken durch.

• Überweisen Sie zwischenzeitlich die Kosten des Tests an unsere Bankverbindung, damit Ihnen die Ergebnisse sobald wie möglich mitgeteilt werden können.

Bestellung

(Die Bestellung wird über www.medgene.at abgewickelt.)  


Name und Vorname*

Strasse und HausNr.*

Plz und Stadt*

Land*

Ihre Email*

Ihre Telefonnummer

Anzahl der zu untersuchenden Personen

Kommentare und Fragen

Hiermit bestelle ich Probeentnahme-Set
für die Durchführung einer Vaterschafts- / Verwandtschaftsanalyse